Teide 3.300 Meter: Trailrunning

Am Sonntag ging es von 2.200 Meter mal hoch in Richtung Teide. Bei bestem Wetter stellten wir jedoch auf 3.300 Metern fest, dass wir nicht einen Cent dabei hatten, um auf 3.550 Meter mit der Gondel hinab zu fahren. Die Konsequenz? Wir liefen die etwas mehr als 1.000 Höhenmeter wieder hinab. Mal schauen, was die Beine dazu am Montag sagen. Für mich war es die erste Laufeinheit seit 8 Wochen, nachdem mich eine Entzündung am Knie (hervorgerufen durch eine Umstellung meiner Sitzposition auf dem Rad; man lernt nie aus) eine ganze Weile daran gehindert hat.

Hoehentraining-Holger-Luening

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s