Dinge passieren!

mrt-2Es müssen nur Millisekunden der Unaufmerksamkeit sein und schon ist es passiert. So erging es mir im T3. Mal wieder voll engagiert und in der Vorfreude auf das Trainingscamp, schob ich den Materialwagen über die Bodenplatten an T3 als der Wagen plötzlich an einer Unebenheit hängen blieb. Einmal kräftig gezogen und dabei den Fuß schon in der Abdruckposition und dann sprang der Wagen mit seiner metallenen Schweisskante direkt in meine Achillessehne.

Ein Blick hinunter: eine riesige klaffende Wunde und der freie Blick auf die Sehne. Nein, kein Moment für anatomisches Interesse. Schon eher Schockstarre in der wichtigsten Camp-Zeit des Jahres. So ging es statt zum Teide in´s Deutsche Ärzte-Zentrum. 10 Stiche benötigte die Ärztin, um das Gröbste zu kitten. Heute MRT und Morgen die Auflösung dazu. Nur keine Beschädigung an der Achillessehne. Das ist der Wunsch für den Dienstag!

Vielen Dank für´s Daumendrücken!

Advertisements

4 Kommentare

  1. Oh nein…
    Drücke dir die Daumen, daß nichts ernsteres passiert ist und dann hoffentlich eine schnelle und vollständige Genesung!
    Grüße aus Bad Vilbel

  2. Danke, Paddi! Ich mach jetzt einfach ein bisschen mehr Zugseil-Training. Wird auch helfen .. 🙂 VG Holger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s