Schwimm-EM

Nun ist sie vorbei, die glorreiche Schwimm-EM mit dem erfolgreichsten Abschneiden der deutschen Mannschaft seit Jahren. Dabei wird aber gerne verschwiegen, dass einige Nationen mit B-Teams am Start waren. Viele Topschwimmer befinden sich seit ihren nationalen Quali-Wettkämpfen schon wieder im Training.

Erfreulich ist dennoch, dass einige Athleten noch den Zug nach London erwischt haben und gute Zeiten schwammen. Doch ist das fast schon ein gewohntes Bild im 4-Jahres-Turnus: im Vorfeld überzeugen die deutschen Schwimmer mit grandiosen Leistungen. Nämlich dann, wenn sie unter sich sind. Danach kam fast immer der Einbruch bei den Olympischen Spielen. Dann war es mal die blendende Sonne, mal bekam man das Wasser nicht in den Griff. Viele seltsame Ausreden. Das soll jetzt gar nicht hämisch klingen. Ganz im Gegenteil. Ich wünsche mir, dass besonders die deutschen Trainer nun endlich mal den Zugang zu den „Köpfen“ der deutschen Schwimm-Elite gefunden haben. Dass das Team endlich mal mental so stark wird, wie es körperlich schon längst ist. Das wäre jetzt wirklich mal an der Zeit! Dann wird London 2012 ein großer Spaß für die Fans! Ich bin einer davon.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s