50m in 25 Sekunden

Manche Schwimmer haben es gar nicht nötig, sich zu zeigen. Ryan Lochte ist einer davon. Das liegt aber daran, dass er im Training auch gerne mal die 50m mit Delphin-Kick unter Wasser schwimmt. Und wer eine Stoppuhr zur Hand, wird sehen: das sind gerade einmal 25 Sekunden für die 50m-Strecke.

Und was man sehr gut erkennen kann, ist eine wichtige Eigenschaft eines schnellen Schwimmers. Nämlich mit hohem Krafteinsatz einen explosiven Impuls zu setzen, der einen so enorm beschleunigen kann. Merke: Bewegungen Unterwasser müssen dynamisch und druckvoll sein!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s