Brauchst du einen Trainer?

Wieder einmal eine Frage am T3-Frühstückstisch. Ist ein ehemaliger Profi der ideale Trainier, weil er Top-Ergebnisse vorweisen kann? Ich glaube, das ist nicht pauschal und wahrscheinlich auch nicht gerecht zu beantworten. Ich habe mal versucht, einen Gegenpol einzunehmen, um klar zu machen, warum es nicht die eine gültige und richtige Meinung gibt.

Ich habe in meinem Trainer- und Sportlerleben viele Top-Sportler erlebt. Die meisten von ihnen wurden zu überragenden Sportlern, weil sie von Haus aus überragende Fähigkeiten mitbrachten. Mitunter konnte man sogar beobachten, dass ihr Training gar nicht sonderlich ausgeklügelt sein muss. Überspitzt gesagt, werden manche Talente sowieso gut, egal was sie trainieren. Das kann man heutzutage noch immer beobachten! Auch, oder gerade im Langdistanz-Triathlon.

Aus diesem Grunde ist nicht jeder, der eine bedeutende Sportler-Historie mitbringt, gleichzeitig ein guter Trainer. Er kann sogar ein ziemlich schlechter Trainer sein, weil er sein Trainingssystem auf andere Sportler umlegen will. Das kann ganz schön nach hinten losgehen. Genauso gibt es aber sicherlich Trainer, die sportlich nie herausragend waren, aber einfach sehr gute Trainer-Fähigkeiten (auch ein Talent für sich!) mitbringen. Fazit: es ist wie immer – es gibt keine einfache Lösung. Aber gut, dass wir darüber gesprochen haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s