Sonnenvitamin D

Ein Vitamin, das eigentlich gar kein Vitamin ist: das sogenannente Sonnenvitamin D. Es wird im Organismus unter der Mithilfe von Sonnenlicht, also UV-Bestrahlung, hergestellt. Es ist nicht durch Ernährung zuführbar sondern entsteht tatsächlich dort, wo Sportler am liebsten sind: draussen an der frischen Luft.

Stärkere Knochen, widerstandsfähige Zähne, Schutz vor Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind unmittelbare Effekte eines angemessen Vitamin-D-Gehalts im Organismus. Vor kurzem hat man sogar einen erhöhten Testosteronspiegel mit dem Sonnenvitamin in Verbindung gebracht. Kein Wunder also, dass auch depressive Erkrankungen gelindert werden können, indem man einfach vor die Tür geht und sich die Sonne auf´s Haupt scheinen läßt. Im Idealfall mit einer reichlichen Portion Bewegung garniert.

Warum diese Zeilen? Manchmal fragt man sich doch selbst, ob man noch ganz normal ist, andauernd unterwegs zu sein. Im Wasser, per Rad oder mit Laufschuhen gestaltet sich das Leben aber einfach schöner. Und wenn man mal wieder von irgendwelchen Zeitgenossen schräg angesehen wird, dann sagen wir einfach: ich besorg mir eine Dosis Sonnenvitamin! Und die gibt es nur unter freiem Himmel. Viel Spaß dabei!

Und hier noch ein interessanter Link zum Thema: Vitamin D.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s