Training am Berg

Die neue Triathlon Training (Nr. 26) ist da! Und wenn das nicht schon an sich eine gute Nachricht ist, so trägt mein Artikel zum Thema Berg- und Widerstandstraining hoffentlich zu noch mehr Freude bei.

Denn das Training am Berg oder mit zusätzlichen Widerständen birgt enorm viele Chancen, um nicht nur die spezifische Muskulatur zu trainieren sondern zusätzlich dem Rumpf deutlich mehr Spannung und Stabilität zu verleihen.

Ich habe es selber auf Teneriffa erprobt: 3 Wochen konsequentes Lauftraining im hügeligen Gelände und eine Verbesserung der 15km-Zeit um 2 Minuten. So macht´s Spaß!

Advertisements

2 Kommentare

  1. Hallo Holger! Na das macht wirklich Lust aufs Bergrennen und Zeitschriftenkaufen 🙂 Wenn Du mit Deiner Topform bereits 2 Minuten „rausholen“ kannst, was ist dann bei einem Hobbysportler drin! Ich fahre sofort am Zeitschriftenladen vorbei! Liebe Grüsse auf die Insel! Michael

  2. Neue Dinge können wirklich viel bewirken. Das Berg-Training hat auf jeden Fall Potenzial. Dann schieß mal los in den Odenwald 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s