Masca mit Sebi

Die Masca-Runde mit ihren 120km und über 3.000 Höhenmetern ist ja schon für sich ein hartes Ding. Dieses Mal hatten wir aber den derzeit stärksten Radfahrer auf der Triathlon-Langdistanz mit an Bord. Und man weiß, dass Sebastian Kienle (Challenge Roth 2010: 7.59 Stunden)  gerne mal die Kette auf das große Blatt legt. Zum Glück haben wir uns in der 3er-Konstellation, zusammen mit T3-Praktikant Markus, recht harmonisch gehalten. Als dann nach 80km der teilweise 20%-ige Anstieg von Masca nach Santiago del Teide anstand, wurden wir aber deutlich in unsere Schranken verwiesen. Na zum Glück, sonst wird man noch übermütig. Immerhin hat es zu einer neuen persönlichen Bestzeit in 5.03h gelangt. Sebastian:“Die Runde kann man schon unter 4 Stunden fahren, wenn man fit ist.“  Gut zu wissen – wir arbeiten daran. Aber das wichtigste ist und bleibt doch die Erkenntnis: diese Tour macht einfach unglaublich viel Spaß – egal bei welchem Tempo!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s