WM 70.3: Eingecheckt

Die erste Amtshandlung des Tages bestand aus dem Check-In. Wie gewohnt, lief das alles wieder top-organisiert und wie am Schnürchen. Die Ironman-Expo ist übersichtlich und bietet keine Überraschungen. Die Raelert-Jungs sind auch schon vor Ort und so langsam wird die Luft heißer. Ist schon immer wieder schön, dieses angenehme Gefühl steigender Spannung zu verspüren. Und nachdem ich gehört habe, dass die Top 5 auf das Podest kommen und geehrt werden, ist die Zielsetzung dann auch klar. Man muß ja Visionen haben. Wobei mir ganz klar ist, dass es sich um eine Weltmeisterschaft handelt und man auch ganz schnell mal unter ferner liefen ankommen kann. Die bewährte Taktik muß also herhalten: volle Pulle schwimmen, volle Pulle radeln und beim Laufen die Zähne zusammenbeissen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s